Startseite
Einführung
Neu
Aktuell
Normalspur 1
Normalspur 2
Normalspur 3
Schmalspur 1
Schmalspur 2
Schmalspur 3
Schmalspur 4
AOM
AOMC
MGB
WAB
FO
ZB
Strassenbahn 1
Strassenbahn 2
Strassenbahn 3
Strassenbahn 4
Strassenbahn 5
Dienstbahnen
Werkbahnen 1
Werkbahnen 2
Anhang 1
Anhang 2
Links
Kontakt
Impressum
Mitteilung
Rückblick BRB
   
 




 

Station Naters.      2007                                                         Foto  J. Ehrbar



Brig liegt zuoberst an der Simplonlinie.



Aus topografischen Gründen und um den neben Brig am andern Rhoneufer liegenden Ort Naters bedienen zu können, verliess die 1915 zwischen Brig und Gletsch eröffnete Brig-Furka-Disentis Bahn BFD den Briger Bahnhofplatz auf der Westseite um sich erst nach der Rhone-überquerung ostwärts Richtung Goms zu wenden.

1930 konnte die Visp-Zermatt Bahn VZ, ihre schmalspurige Verbindungsstrecke zwischen Visp und Brig in Betrieb nehmen. Dadurch wurden die Voraussetzungen mit Wagendurchlauf für den legendären Glacier-Express geschaffen.

Da die sich nun Brig-Visp-Zermatt Bahn BVZ nennende Gesellschaft unabhängig von der Furkabahn war, und daher in Brig sowieso ein Lokwechsel durchgeführt wurde, störte der nun entstandene Kopfbahnhof den Betriebsablauf nicht. Mit der Fusion der beiden Gesellschaften BVZ und FO zur Matterhorn-Gotthard-Bahn MGB änderte sich die Situation schlagartig. Nun wäre es erwünscht nebst den Wagen auch die Triebfahrzeuge in Brig durchfahren zu lassen, um auf den zeitaufwendigen Lokwechsel verzichten zu können. 

2005 wurde beschlossen den Briger Schmalspurbahnhof in einen Durchgangsbahnhof umzuwandeln, unter Aufgabe der Strecke via Naters. 2007 wurde die neue Ostausfahrt in Betrieb genommen. 



Wie bei Schmalspurbahnen öfters wurde der Ausgangsbahnhof der Furkabahn auf dem Bahnhofplatz der Hauptbahn erstellt. Allerdings befindet sich in Brig das Niveau des Bahnhof-platzes ungefähr fünf Meter tiefer als der Normalspurbahnhof. Das Streckengleis führte dem alten FO Depot entlang und anschliessend in einer Rechtskurve und einer Unterführung unter den SBB und BLS Gleisen hindurch. Gleich danach schloss sich die Metallbrücke über die Rhone an und eine weitere Rechtskurve brachte die Strecke in die Ostrichtung um ins Goms zu gelangen. Entlang der alten Hauptstrasse wurde die Station Naters erreicht. Die Station war in den letzten Jahren unbesetzt, hatte aber täglich mehrere Zugskreuzungen. Das Gleis stieg nun bis zum Chelchbach an und senkte sich anschliessend wieder leicht. Der beschriebene Abschnitt lag in dicht besiedeltem Gebiet und wies an die 20 Niveauübergänge auf. Mit einer S-Kurve  wurde wieder die alte Hauptstrasse erreicht und wieder ansteigend die neue Umfahrungs-strasse unterquert. Nun wurde noch die Metallbrücke über den Massa-Kraftwerkkanal traversiert. Wenige Meter hinter dieser Brücke zweigt die Neubaustrecke Richtung Brig vom alten Trassee ab. Die Haltestelle Bitsch ist nicht mehr weit.

Die Fahrzeit betrug 5 Minuten

Streckenskizze                                                                     map.search.ch



Die ganze ehemalige Bahnstrecke auf der rechten Rhoneseite blieb erhalten und wurde zu einem schönen Fuss- und Veloweg umgebaut. Der rote Asphaltbelag und die vielen Sitzgelegenheiten machen den Weg äusserst attraktiv.



Wenn wir in Brig das SBB Bahnhofgebäude verlassen haben gehen wir nach rechts entlang der Postautohaltestellen bis zur nächsten Querstrasse und dann wieder rechts durch die Unter-führung unter den SBB Gleisen. Hier sehen wir noch die schmale, separate Unterführung der Bahnstrecke. Gleich sind wir am Rhoneufer und haben nun die ehemalige, aus Hochwasser-schutzgründen angehobene MGB Rhonebrücke vor uns. Links davon ist ein Fussgängersteg welcher uns auf der andern Seite direkt zum Trasseeweg führt. Nun folgen wir immer dem roten Asphalt mitten durch das Zentrum von Naters. Etwa 500 Meter vor der MGB Haltestelle Bitsch ist der Trasseeweg zu Ende. Wir gehen nun auf die links liegende Hauptstrasse und sind gleich bei der Haltestelle des Ortsbusses und können von da zurück nach Brig fahren.

Wanderzeit ab Brig Bahnhof:        50 Minuten 



Betriebsaufnahme Strecke:                                              
Brig BFD - Bitsch - (Gletsch)             1.06.1915              
Betriebseinstellung Strecke:    
Brig MGB - km 3,2  (vor Bitsch)            30.11.2007
Streckenabbruch                2008
Ersatzbetrieb Neubaustrecke (Ostausfahrt)
Streckenlänge               3,2  km
Spurweite             1000  mm
Grösste Neigung              30  0/00
Stationen und Haltestellen aufgehoben                   1
Tiefste Station       (Brig MGB)            672  m.ü.M.
Höchste Station       (Bitsch)            696  m.ü.M.
Anzahl Tunnel                 ----
Anzahl Brücken  (über 2 m Länge)                   3
Betriebsart              Elektrisch
Elektrischer Betrieb ab                 1941 
Stromsystem    Wechselstrom  16,7  Hz
Spannung              11 000  V
Anzahl Zugspaare                  16



Name              Bahn km     Höhe m.ü.M. HG       Bemerkungen
Brig MGB     0,0      672       noch in Betrieb!
Naters     1,0      673  2


 HG   =  Hauptgleis



Brig MGB. Die alte FO Werkstätte wird abgebrochen. Hinten links das Streckengleis nach Visp, nach rechts schwenkend das Streckengleis nach Naters - Andermatt.  2007    
Hier noch ein Bild vom alten Depot Brig.    1978
Ein Regionalzug taucht aus der SBB / BLS Unterführung auf. In der Bildmitte die Strecke Richtung Visp.   2007      
Zwischen der BLS/SBB Unterführung und dem Depot.    1982             
Nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Brig.  1978                                  Foto  A. Knoerr
Standpunkt SBB / BLS Unterführung welche nebst der Strasse auch von der MGB Strecke nach Naters benutzt wird. Das Streckengleis nach Visp führt vor dem PW nach rechts.   2007        
Die Unterführungen unter den Normalspurgleisen.   2007           
Ein Zug nach Brig verschwindet in der SBB / BLS Unterführung. 2007            
Die MGB Brücke über die Rhone zwischen Brig und Naters.   2007       
Regionalzug auf der Rhonebrücke.    2007       
Rhonebrücke.    2007          
Regionalzug auf der Rhonebrücke. Im Hintergrund die beiden BLS Brücken.   2007     
Und flussaufwärts gesehen.    2007       
Um bei Hochwasser der Rhone nicht zu einem Hindernis zu werden,
konnte die Brücke hydraulisch um 1,35 Meter angehoben werden.
Naters, unmittelbar vor der Rhonebrücke.    2007            
Entlang der alten Hauptstrasse.    2007            
Im Zentrum von Naters.    2007          
Die Station Naters kommt in Sicht.    2007   
Das nach dem Brand um ein Stockwerk verkleinerte Stationsgebäude von Naters.   2007
Das Stationsgebäude vor dem Brand.  um 1985        Foto  P. Sutter, Archiv Tramclub Basel
Station Naters mit BDeh 2/4 43.   1978                                             Foto  A. Knoerr
Bald schon ist dieser Name auf der Eisenbahnkarte nicht mehr zu
finden.     2007         
Station Naters im Rückblick.    2007          
Richtung Bitsch. Die Laderampe hat ihr Gleis schon lange verloren.    2007        
Glacier Express ausserhalb von Naters, entlang der alten Hauptstrasse.    2007
Regionalzug ausserhalb von Naters.   2007         
Die Umfahrungsstrasse wird sogleich unterfahren.   2007         
Nun kommt noch die schöne Brücke über den Kraftwerkkanal.    2007         
Wir befinden uns am Abzweigepunkt der Neubaustrecke. Ab Dezember 2007 führt das Gleis über die neue Strassenbrücke und die anschliessende Rhonebrücke.         
Alle Fotos ohne Autorenname:      J. Ehrbar  


Ausschnitt aus dem Kursbuch 2001 / 02



Bei km 3,2. Rechts die alte Strecke via Naters, links die neue Strecke im Bau mit einer Brücke über eine Erschliessungsstrasse und hinten der Rhonebrücke.        
Die beiden neuen Brücken.          
Die Rhonebrücke, Blick Richtung Brig.             
Die Rhonebrücke, Blick Richtung Goms.          
Das neue Trassee entlang der Umfahrungsstrasse. Der Schotter ist eingebracht, die Fahrlei-tungsmasten sind gesetzt.          
Im Einschnitt gilt es noch den Schotter einzubringen.             
Blick zurück. Zwischen SBB Depot und Zollgebäude führt die neue Strecke hindurch. Hier sind Gleis und Fahrleitung bereits betriebsbereit.
Entlang der Güterhallen senkt sich die neu trassierte Strecke Richtung Bahnhofplatz.
Der Beginn der Ostausfahrt im Bahnhof Brig. An dieser Stelle lag schon früher ein Gleis welches den FO Bahnhof mit dem höher gelegenen SBB Güterareal verband.      
Alle Fotos:      J. Ehrbar                                                     August 2007





Bahnhof Brig, Strecke Richtung Visp - Zermatt. Die beiden Weichen und die Gleiskreuzung der Strecke nach Naters sind bereits entfernt.
Im Strassenbereich liegen noch die Gleise der Westausfahrt.
Die Unterführung der SBB und BLS Strecke.
Die angehobene (Hochwasser) und arbeitslose Brücke über die Rhone.
Am andern Rhoneufer, nun in der Gemeinde Naters, schwenkt das Trassee sofort in die östliche Richtung.
Ob hier das Bahntrassee später dem Strassenausbau dient?
Der ehemalige Bahnübergang im Herzen von Naters.
Das Stationsareal Naters mit dem ehemaligen Bahnhöfli.
Die kleine Bahnbrücke über den Chelchbach dicht neben der Strassenbrücke.
Das Trasse nach dem Ueberqueren des Chelchbach.
Rückblick auf das Trassee entlang der alten Hauptstrasse.
Im Hintergrund die Unterführung unter der Umfahrungsstrasse.
Die Brücke über den Massakanal  beim SBB Kraftwerk.
Auch diese schöne Brücke erfüllt keinen Zweck mehr.
Der Zusammenschluss der alten und neuen Strecke. (Nur geografisch).
Rückblick auf altes und neues Trassee.
Alle Fotos:      J. Ehrbar                                                      Juni 2008



1. Teil

Im Bahnhofgebiet Brig der MGB sind nun auch die letzten Gleisreste der alten Ausfahrt über Naters entfernt. In der Unterführung unter den SBB und BLS Gleisen liegt  jedoch noch das Schotterbett.
Die zum Verkauf ausgeschriebene Rhonebrücke liegt immer noch an ihrem Platz.
Das Bahnhofgebiet mit der ursprünglichen MGB Linienführung Richtung Goms.   2013
Gleich nach der Brücke hat die Gemeinde Naters das MGB Trassee zu einem Fuss- und Veloweg hergerichtet. Die Fahrleitungsmasten tragen nun die Beleuchtung.
An mehreren Stellen wurden Sitzbänke aufgestellt.
Hier lag der mit Barrieren gesicherte Bahnübergang an der Hauptstrasse nach Blatten und Mund.
Bei den beiden Spaziergängern lag einst die Einfahrweiche zur Station Naters.
Bereits kommt das ehemalige Stationsgebäude ins Blickfeld.
Das schön renovierte Gebäude mit den einst Schatten spendenden Bäumen.
Das FO - Café im ehemaligen Stationsgebäude. Ein Ort zum gemütlichen Verweilen.
Das Trassee zieht nun zur Chelchbachbrücke hoch. 2011 endete hier die Umwandlung des Bahntrassees zum Fuss- und Veloweg.
Alle Fotos:     J. Ehrbar                                         2011

2. Teil

Nachdem das Trassee nun in der ganzen Länge umgebaut ist können wir weiter wandern. Der leichte Anstieg zur Brücke.
Der Hochwasserschutz verlangte eine umfassende Verbauung des Chelchbaches mit einer höher gelegten Brücke.
Ueberall gibt es Sitzgelegenheiten.
Auch hier blieben alle Fahrleitungsmasten erhalten und tragen nun die Beleuchtung.
Für die Jugend asphaltierte Böschungen zum Befahren mit den diversen Fortbewegungsmitteln. Im Hintergrund die Unterführung unter dem Strassenkreisel.
Blick aus der Unterführung auf die Brücke über den Massakanal.
Nun geht es über die schön renovierte ehemalige Bahnbrücke.
Keine Angst, der Zug kommt nicht über die Brücke. Seit 2007 fährt er über die Neubaustrecke.
Und hier stossen wir wieder auf die Bahnstrecke. Der Bahntrasseeweg endet hier.
Alle Fotos:    J. Ehrbar                                                       2013



                       



Schienennetz Schweiz                      AS   Verlag
Furka-OberalpDumjahn   Verlag
FO Brig-Furka-DisentisPharos   Verlag
Furka-Oberalp-BahnOtt  Verlag


 
   
Top