Startseite
Einführung
Neu
Aktuell
Normalspur 1
Normalspur 2
Normalspur 3
Schmalspur 1
Schmalspur 2
Schmalspur 3
Schmalspur 4
Strassenbahn 1
Strassenbahn 2
Strassenbahn 3
SG
SStB
StrStM
StSS
StSt
SV
Strassenbahn 4
Strassenbahn 5
Dienstbahnen
Werkbahnen 1
Werkbahnen 2
Anhang 1
Anhang 2
Links
Kontakt
Impressum
Mitteilung
Rückblick BRB
   
 




Die Motorwagen Nr. 1 bis 3  vor dem Depot.       1959                    Foto  P. Willen 



Spiez ist Bahnknotenpunkt zwischen Thun und Interlaken.

 


Die kleine Trambahn welche die Schiffstation Spiez mit dem Bahnhof verband gehört eigentlich gar nicht zu dieser Abhandlung da es sich um einen reinen Innerortsbetrieb handelte.

Von Spiez aus führen die Bahnstrecken nach Thun, Interlaken, Zweisimmen und Brig. Aus topografischen Gründen  konnte der Bahnhof Spiez nicht am See unten erstellt werden, sondern fand seinen Platz auf einer etwa 70 Meter höher liegenden Geländestufe. Die Distanz und vor allem der beträchtliche Höhenunterschied waren für umsteigende Reisende zwischen Bahn und Schiff wenig attraktiv. Der Bau einer Verbindungs-Trambahn lag daher nahe und 1905 konnte der Betrieb eröffnet werden. Das Tram verkehrte nur in der Sommersaison (wie die Schiffe) und führte an die 20 Kurspaare. Das kleine Depot befand sich ungefähr in Streckenmitte. Grössere Unterhaltsarbeiten übernahm die BLS Werkstätte in Spiez welche auch das Aushilfs-personal stellte.

Als die Städtische Strassenbahn Bern mehr und mehr Buslinien in Betrieb nahm, änderte sie den Namen auf Städtische Verkehrsbetriebe Bern, SVB. Der Spiezer Verbindungsbahn wurde nun eröffnet sie hätte ihre Initialen auf SV abzuändern. Im schriftlichen Verkehr ist dies geschehen, doch die Fahrzeuge waren bis zur Einstellung mit SVB angeschrieben.



Auf der Höhe des Bahnhofplatzes, vor dem ehemaligen Hotel Terminus (heute Migros) wartete das Tram auf die Fahrgäste. Nach wenigen Metern Fahrt über die recht steil abfallende Seestrasse wurde die Haltestelle Bahnhof erreicht. Hier war der seeseitige Ausgang der Bahnhofunterführung. In einem weiten Bogen mit stetigem Gefälle wurde die Hauptstrasse überquert und vorbei am rechterhand liegenden Depotgebäude gelangte das Gleis zur Schiffstation wo es wenige Meter vor dem See endete.

Die Fahrzeit betrug 8 Minuten.

Streckenskizze                                                                    map.search.ch



Von der kleinen Trambahn gibt es heute keine Spuren mehr. Während Jahren war das Depotgebäude welches anderweitig genutzt wurde noch vorhanden, doch eines Tages musste auch dieses Gebäude einem Wohnhaus Platz machen.



Betriebsaufnahme Strecke:                                                          
Spiez Bhf - Spiez Schiffstation              2.08.1905              
Betriebseinstellung Strecke:
Spiez Bhf - Spiez Schiffstation             25.09.1960
Streckenabbruch           anschliessend
Ersatzbetrieb                 Bus
Streckenlänge                      1,2  km
Strassenstrecken                      1,2  km
Spurweite                   1000  mm
Kleinster Kurvenradius                       30  m
Grösste Neigung                    87  0/00
Anzahl Weichen                   6
Anzahl Stationen und Haltestellen                   7
Tiefste Station       (Schiffstation)                562  m.ü.M.
Höchste Station       (Terminus)               631  m.ü.M.
Depot / Werkstätte         in Streckenmitte
Anzahl Tunnel                 ----
Anzahl Brücken   (über 2 m Länge)                 ----
Betriebsart             Elektrisch
Elektrischer Betrieb ab             Eröffnung
Stromsystem            Gleichstrom
Spannung                      550  V   
Personalbestand                  3 
Beförderte Personen    1906       1)               56 271 
Beförderte Personen    1960       1)               52 994
Anzahl Kurspaare                  26
Kupplungssystem             Trompete
Bremssystemelektr. Bremse / Handbremse 2)
Stromabnehmer                 Lyra
Fahrzeugbreite                      2,00  m
Anstrich der Personenfahrzeuge            blau / crème
Höchstgeschwindigkeit                   20  km/h

1) nur Sommerbetrieb.

2) Triebwagen 3 und Personenwagen 11 zusätzlich Vakuubremse.



Triebfahrzeuge

Typ      Nr.   Baujahr  Lieferfirmen     Länge  Gewicht Leistung  Plätze  Bemerkungen 
   m     t    PS
Be 2/2  1  1905 Rastatt/Alioth  8,30     9    60  181963  Abbruch
Be 2/2  2  1905 Rastatt/Alioth  8,30     9    60  181963  Abbruch
Be 4/4  3  1907 Rastatt/Alioth 11,77    18   120  241963  Abbruch

Personenwagen

Typ   Nr.     Baujahr  Lieferfirmen  Länge    Gewicht  Plätze Lade-Bemerkungen 
    m     tgewicht t
B2  11  1907   Rastatt  7,26     4   24     --1961  Abbruch
D2  21  1906   Rastatt  3,25     1   --     11963  Abbruch



Name                        Bahn km     Höhe m.ü.M. HG   NG   DW 
Terminus   (Bahnhof)      0,0      631  2 
Kreuzung      0,7      601  2  2  1
Schiffstation      1,2      562  2

Weitere Haltestellen waren:  Bahnhofpforte, Kronenplatz, des Alpes, Kurhaus.

HG   =  Hauptgleis
NG =Nebengleis
DW =Depot / Werkstätte



Der Ce 2/2  1  vor dem Hotel Terminus in Spiez Bahnhof.   1947       Foto  P. Willen
Der Ce 4/4  3  mit dem C  11  in Spiez Bahnhof.
Ce 2/2  1  in Spiez Bahnhof (Terminus).        
Ce 2/2  2  in Spiez Bahnhof.      1955
Der Ce 4/4  3  wartet vor dem Terminus auf Fahrgäste.       1951
Auf der kurzen Fahrt zu Haltestelle Bahnhofpforte.       1959
Haltestelle Bahnhofpforte, die Leute strömen aus der Bahnhofunterführung.     1959
Unterhalb Kronenplatz.      1955
Beim Kronenplatz.      
Bei der Haltestelle des Alpes.
Rollmaterialschau vor dem Depot, Be 2/2  2, Be 4/4  3, Be 2/2  1       1959
Ce 2/2  1   vor dem Depot.       
Ce 4/4  3 unterhalb dem Depot, im Hintergrund Schloss Spiez.
Der Ce 2/2  2  vor dem ehemaligen Hotel Spiezerhof am See.      1955
An der Schiffstation.        1955
Ce 2/2  1  und 2  an der Schiffstation Spiez.        um 1913
Alle Fotos ohne Autorenname:           Sammlung  W. Ritschard


Ausschnitt aus dem Kursbuch Sommer 1960



                          




Mit Kohle Dampf und Schaufelräder               Jeanmaire Verlag
Spiezer VerbindungsbahnPrellbock Verlag
Spiez und sein TramSpiez-Aktiv
Schweiz. Eisenbahnstatistik  1906Amt für Verkehr
Schweiz. Verkehrsstatistik    1960Amt für Verkehr
Schienennetz SchweizAS Verlag
Aufgehobene Bahnen in der SchweizVRS Verlag


 
   
Top