Startseite
Einführung
Neu
Aktuell
Normalspur 1
Normalspur 2
Normalspur 3
Schmalspur 1
AB
BA
RhB   (BM)
BMB
BrMB
CEV   (Chamby)
Schmalspur 2
Schmalspur 3
Schmalspur 4
Strassenbahn 1
Strassenbahn 2
Strassenbahn 3
Strassenbahn 4
Strassenbahn 5
Dienstbahnen
Werkbahnen 1
Werkbahnen 2
Anhang 1
Anhang 2
Links
Kontakt
Impressum
Rückblick BRB
   
 




Bei Chantemerle, Zug fährt Richtung Chamby.          Foto  P. Sutter, Archiv Tramclub Basel



Blonay liegt an der Schmalspurbahn ab Vevey.



Nachdem die Verbindung Genfersee - Berner Oberland nach unzähligen Projekten, schmalspurig und mit Ausgangspunkt Montreux erstellt wurde, suchte das vernachlässigte Vevey mit einer Anschlusslinie an die Montreux - Berner Oberland Bahn MOB, den Schaden zu begrenzen. 1902 wurde die Strecke der Chemins de fer électriques Veveysans CEV, von Vevey über Blonay nach Chamby als Schmalspurbahn nach den Normalien der MOB eröffnet. In Chamby hatte sie Gleisverbindung zur MOB was Wagendurchläufe ermöglichte.

Während die Strecke Vevey - Blonay gut frequentiert war, hatte die Fortsetzung zur MOB Mühe. Transitreisende benutzten natürlich die Normalspur ab Lausanne bis Montreux und stiegen da in die MOB um. Von Vevey nach Chamby blieb eigentlich nur noch der Lokalverkehr. Auch war die MOB nicht gewillt regelmässig in Chamby Wagen zu übernehmen oder zu übergeben. Die Teilstrecke Blonay - Chamby war immer sehr schwach frequentiert und der Güterverkehr praktisch nicht vorhanden. Verschiedene Male wurde über eine Betriebseinstellung diskutiert, doch der Betrieb konnte sich bis 1966 halten, als er dann ersatzlos eingestellt wurde. Da sich ein in Gründung begriffener Museumsverein für die Strecke interessierte blieben die Anlagen betriebsfähig. Die Chemin de fer musée Blonay - Chamby BC, nahm 1968 den Betrieb an den Wochenenden im Sommerhalbjahr wieder auf.

Inzwischen wurde die CEV unter die Direktion der MOB gegeben. Diese versuchte 1998 noch einmal den Personenverkehr während der Woche aufzunehmen. Der Erfolg war derart schlecht dass der Versuch im Jahre 2000 wieder eingestellt wurde. Die Strecke wird noch für Dienst-fahrten MOB / MVR (CEV) benutzt. Gelegentlich verkehren auch noch Personen-Extrazüge. Weiterhin wird die Strecke an den Sommerwochenenden von der BC genutzt.



Ausgehend von der Station Blonay schlängelt sich das Trassee mit konstanter Steigung von 50  0/00 dem Hang entlang gegen Chamby hinauf, wo Anschluss zur MOB besteht. Unterwegs wird der schöne, im engen Bogen liegende Viadukt über die Baye de Clarens passiert und wenig später der kurze Cornaux Tunnel.

Die Fahrzeit betrug 10 Minuten.

Streckenskizze                                                                   map.search.ch



Da die Strecke von der Museumsbahn Blonay - Chamby BC befahren wird ist die gesamte Anlage erhalten geblieben und in gepflegten Zustand. Im obern Drittel der Strecke erstellte die BC umfangreiche Depot- und Ausstellungshallen für ihren vielfältigen Fahrzeugpark.



Betriebsaufnahme Strecke:                                                          
Blonay - Chamby               1.10.1902               
Betriebseinstellung Strecke:
Blonay - Chamby                   1)             21.05.1966
Streckenabbruchdurch Museumsbahn BC benutzt
Ersatzbetrieb                   ----
Streckenlänge                        2,9  km
Spurweite                     1000  mm
Grösste Neigung                     50  0/00
Stationen und Haltestellen aufgehoben                    2
Tiefste Station         (Blonay)                 620  m.ü.M.
Höchste Station      (Chamby)                749  m.ü.M.
Anzahl Tunnel                    1
Anzahl Brücken    (über 2 m Länge)                    3
Betriebsart               Elektrisch
Elektrischer Betrieb ab               Eröffnung
Stromsystem              Gleichstrom
Spannung                         900  V
Anzahl Zugspaare                   9

1) 1998 wurden versuchsweise an Werktagen wieder einige fahrplanmässige Züge eingeführt. Diese mussten jedoch 2000 wegen fehlender Nachfrage erneut eingestellt werden.




Name                       Bahn km     Höhe m.ü.M. HG   NG 
Blonay      5,8      620       noch in Betrieb!
Chantemerle      6,7      667  1
Cornaux      7,7      705  1
Chamby      8,7      749  1  2   noch in Betrieb!


HG =  Hauptgleis
NG =Nebengleis



Station Blonay 1902, mit Zug nach Chamby.                                         Foto  MFO
Station Blonay  1902.                                                                       Foto  MFO
Blonay mit Triebwagen nach Chamby.                                           Archiv  P. Willen
Station Blonay. Der ABDe 4/4  105  vor der Fahrt nach Chamby.   1965
ABDe 4/4  105  ausserhalb von Blonay.   1966
Chantemerle, der Zug fährt Richtung Chamby.
Der Viadukt über die Baye de Clarens im Bau.                                          Coll. CEV
Der ABDe 2/3  12 auf dem Viadukt über die Baye de Clarens.  1966             Coll. CEV
BCe 2/2  1  auf dem Viadukt über die Baye de Clarens 1903.                     Coll. CEV
Viadukt über die Baye de Clarens.
Der BDe 4/4  105 auf dem Viadukt.  1977                                       Foto  A. Knoerr
Auf dem Viadukt Baye de Clarens.
Ausfahrt aus dem Tunnel von Cornaux.
Beim Verlassen des Cornaux Tunnel.   1966                                           Coll.  BVA
BDe 4/4  103  bei der Haltestelle Cornaux.      1966                                Coll.  BVA
BDe 4/4  104  bei Cornaux.                                     Foto  P. Willen
BDe 4/4  105 mit dem B 54 der MOB.            Foto  G.-A. Schetty
Unterhalb Chamby.
In Chamby, abfahrbereiter Zug Richtung Blonay - Vevey.
In Chamby mit Anschluss an die MOB.
Station Chamby mit Zügen der MOB und CEV. Der BCFe 4/4  11  hat übrigens bis heute überlebt und fährt nun für die BC.                                            Archiv  MOB
Züge der MOB und CEV in der Station Chamby.                                   Archiv  MOB
Station Chamby. Der CEV TW steht im Verbindungsgleis zwischen den Gleisanlagen der MOB und CEV. Ganz rechts Güterzug der MOB.                         Archiv  P. Willen
Chamby. Bei beiden Bahnen hat modernes Rollmaterial Einzug gehalten.
Station Chamby, kurz vor Einstellung der Strecke nach Blonay.
Alle Fotos ohne Autorenname:      P. Sutter, Archiv Tramclub Basel



Ausschnitt aus dem Kursbuch Sommer 1961



Auf der Fahrt von Montreux nach Zweisimmen ist der GoldenPass Panoramic der MOB in Chamby eingefahren. Rechts vom Stationsgebäude die beiden MOB Gleise, auf der linken Seite das CEV (heute MVR) Gleis mit der Weichenverbindung zur MOB.       2010     
Die MOB- und CEV-Seite (MVR) der Station Chamby.        2010
Die Station Chamby von der CEV Seite. Zur andern Stirnseite des Stationgebäudes führt noch ein Gleisstumpen der CEV.   
Die Weichenlaterne fand keinen Platz mehr innerhalb des Zaunes.          
Während die MOB Strecke zum Chamby-Kehrtunnel ansteigt, senkt sich die CEV Strecke gleich-mässig mit 50  0/00 Richtung Blonay.         
Durch schönen Buchenwald dem steilen Hang entlang.            
Diese Weiche, welche zur Zeit des CEV Betriebes nicht vorhanden war, führt ins Depotgelände der Museumsbahn Blonay-Chamby, BC.        
Vorbei an der Dampflok-Behandlungsanlage der BC verlassen wir das Gelände der Museumsbahn. (Lok G 2 x 2/2  Nr. 105 ex Zell-Todtnau).         
Unterwegs begegnen wir der Fahrleitungsgruppe der BC. Wie hier wo kein Wald die Sicht behin-dert sieht man in der Tiefe Clarens und den Genfersee.
Als nächstes kommen wir zur Haltestelle Cornaux mit dem Tunnel gleichen Namens im Hinter-grund.        2010               
Beim Südportal des Cornaux Tunnel.               
Blick aus dem Tunnel nach Norden.              
Rückblick zum Nordportal des Cornaux Tunnel im Herbstgewand.                
Hier konnte die Bergfahrt im schattigen, mit Laub bedeckten Gleis schon mal zum Problem werden.            
Ein kleiner Hangviadukt mit modernem Gehweg.            
Eine enge Linkskurve führt das Gleis nun zum schönen, ebenfalls in engem Radius liegenden Viadukt.                   
Der Viadukt über die Baye de Clarens.              September 2009
Zwischen der Hlst Cornaux  und der Stationseinfahrt von Blonay gibt es nur Kurven, linke und rechte....                   2008
Die rekonstruierten Stützmauern unterhalb des Viadukts.              2008
Die Haltestelle Chantemerle oder Amselgesang, passt doch gut hierher.          
Die ersten Häuser von Blonay haben wir bereits hinter uns gelassen.         
Chalets und Villen nun auf beiden Seiten der Bahnstrecke.           
Langsam gelangen wir, immer noch im 50  0/00 Gefälle, gegen das Zentrum.    
Diese Gebäude sind während den Betriebstagen der Museumsbahn garantiert keine Nichtraucher-häuser. 
Noch eine enge S-Kurve und wir kommen zur Zielgeraden vor der Station.      
Die einzige, kleine Unterführung.           
Einige Meter weiter der durch Barrieren gesicherte Strassenübergang.            
Nun sehen wir die Station Blonay bereits vor uns. Bis 1955 lag auf der andern Strassenseite das Gleis der Bahn Clarens-Chailly-Blonay CCB. Diese Bahn hatte die Endstation gleich hinter dem Stationsgebäude der CEV, eine Gleisverbindung war jedoch nie vorhanden.              
Die schöne Weichenlaterne gehört zur Einfahrweiche der Strecke von Chamby. Hinten links das Stationsgebäude von Blonay, rechts die Remise.         
Auf der rechten Seite führt das Gleis nach Chamby (heute Museumsbahn). Das Gleis links mit Strub-Zahnstange führt auf den Aussichtspunkt Les Pleiades. Der wartende Triebwagen besitzt Adhäsions- und Zahnradantrieb und kann die Gesammtstrecke Vevey bis Les Pleiades befahren. Die neuen Stadler Gelenktriebwagen Be 2/6 sind jedoch reine Adhäsionstriebfahrzeuge und nur zwischen Vevey und Blonay einsetzbar. Die Abfahrtstelle der Museumszüge ist auf dem ersten Gleis.           
Station Blonay MVR. Rechts das einstöckige Stationsgebäude hinter dem bis 1956 auch die Züge der Clarens - Chailly - Blonay Bahn CCB warteten, dahinter das kleine Holzgebäude der BC.
Alle Fotos:       J. Ehrbar                                                  November 2007



1968, zwei Jahre nachdem der Personenverkehr zwischen Blonay und Chamby einge-stellt wurde, fuhr bereits der erste Museumszug der Chemin de fer musée BC über die reizvolle Strecke. Die BC war die erste Museumsbahn der Schweiz. Die Strecke blieb im Eigentum des MVR und wird von MVR und MOB weiterhin zum Austausch von Rollmate-rial benutzt. In Chaulin erstellte die BC eigene Anlagen mit grossem Depotgebäude, einer Museumshalle und einem Restaurant. Das meterspurige Rollmaterial kommt haupt-sächlich aus der Schweiz jedoch gibt es auch Fahrzeuge aus Deutschland, Frankreich und Italien.

www.blonay-chamby.ch


Triebwagen ex Lausanner Verkehrsbetriebe TL, wenige Meter vor Blonay.
Auf dem Viadukt über die Baye de Clarens.
Mit Vierfachtraktion Richtung Chamby.
Der Ce 2/3  28  der TL auf dem Viadukt.                                 Foto Ch. Ritschard
Mit Schiebelok nach dem Cornaux Tunnel.
Bei Cornaux.
Der BCFeh  4/4  6  der AOMC in Cornaux.                          Archiv Rail Club Riviera
Unterhalb der Station BC Museum, im Hintergrund der Genfersee. 
Der ex MOB BCFe 4/4  11  beim BC Museum. (Aeltester betriebsfähiger Triebwagen der Schweiz).
Eine original Komposition der Leukerbadbahn LLB bei der Abzweigung zum Museum.
Das Werkstätte- und Museumsgebäude der BC mit viel Dampf.
Einige Dampfrösser bereit zur Ausfahrt.
Die B'Bn4vt 105  ex Zell - Todtnau im Museumsgelände.
Einfahrt in Chamby.                                                      Archiv Rail Club Riviera
MOB Zug auf dem Verbindungsgleis zur BC (CEV/MVR)                         Archiv BC
Alle Fotos ohne Autorenname:   A. Keusen     2008




                                                



Voies étroites de Veveyse et de Gruyère        BVA Verlag
Schw. Verkehrsstatistik  1960Amt für Verkehr
Schienennetz SchweizAS Verlag
Aufgehobene Bahnen in der SchweizVRS Verlag
Verschiedene Führer der Museumsbahn BCBC Eigenverlag



 
   
Top