Tramvie Mendrisiensi (TEM)

Strecke: Chiasso Confine – Riva S. Vitale

Ce 2/2 Nr. 5 mit C 12 in Balerna Bisio.                                                      Foto H.U. Würsten

Hier liegt die Strecke

Chiasso liegt im südlichsten Zipfel der Schweiz an der Gotthardlinie.

Geschichte

Da die Siedlungsgebiete im Raume Mendrisio – Chiasso durch die internationale Normalspurlinie nur ungenügend erschlossen wurden, projektierte man eine Ueberlandstrassenbahn vom südlichen Ende des Luganersee nach Chiasso. 1910 konnte die Trambahn den Betrieb aufnehmen. Die Bahn verlief vollständig in den Strassen, benutzte die engen Dorfgassen und wurde bald einmal zu einem grossen Hindernis für den übrigen Strassenverkehr.
Als dann für die gut frequentierte Trambahn am Ende des zweiten Weltkrieges eine Totalsanierung unumgänglich wurde, entschied man sich für einen Busbetrieb.
Zwischen Chiasso und Mendrisio verkehrte die Trambahn alle 30 Minuten und zwischen Mendrisio und Riva S. Vitale stündlich.

Streckenführung

Der nördliche Ausgangspunkt der Strassenbahn war in Riva S. Vitale am untern Ende des Luganersee. Die Strecke führte alsdann auf die andere Talseite nach Capolago wo Anschluss an SBB, Schiff und Generoso Zahnradbahn bestand. Ueber Mendrisio und Balerna wurde Chiasso erreicht wo das Tram unmittelbar vor dem Grenzübergang die Endstation hatte. Es waren keine nennenswerten Kunstbauten vorhanden. Das Hauptdepot mit Werkstätte befand sich in Chiasso Boffalora, eine Remise in Capolago.

Die Fahrzeit betrug 50 Minuten.

Streckenskizze                                                                         Google Earth

Was blieb erhalten? Stand 2009

Die Zeugen der Strasssenbahn sind spärlich. In Chiasso findet man noch das dreigleisige Depot- und Werkstättegebäude und in Capolago die zweigleisige Remise. In beiden Hallen ist noch je ein Tramgleis sichtbar. Beide Gebäude werden als Busgaragen verwendet. Für den Unterhalt der Busse konnte die Unternehmung eine neue, moderne Werkstätte erstellen.

Der Ce 2/2 2 welcher lange Jahre auf einem Spielplatz in Mendrisio seinem Untergang entgegen sah, wurde mustergültig renoviert und beim Eingang zum Hotel Coronado in Mendrisio aufgestellt.

Allgemeine Daten

Betriebsaufnahme Strecke:
Riva S. Vitale – Chiasso 9.05.1910
Betriebseinstellung Strecke:
Riva S. Vitale – Mendrisio 5.09.1948
Mendrisio – Chiasso 31.12.1950
Streckenabbruch anschliessend
Ersatzbetrieb Bus
Streckenlänge 11,9 km
Strassenstrecken 11,9 km
Spurweite 1000 mm
Kleinster Kurvenradius 25 m
Grösste Neigung 75 0/00
Anzahl Weichen 21
Anzahl Stationen und Haltestellen 49
Tiefste Station (Chiasso) 235 m.ü.M.
Höchste Station ( Mendrisio) 359 m.ü.M.
Depot / Werkstätte Chiasso Boffalora
Betriebsart Elektrisch
Elektrischer Betrieb ab Eröffnung
Stromsystem Gleichstrom
Spannung 800 V
Personalbestand 1940 19
Beförderte Personen 1927 423 739
Beförderte Personen 1946 546 745
Anzahl Kurspaare Chiasso – Mendrisio 26
Anzahl Kurspaare Mendrisio – Riva S. Vitale 9
Kupplungssystem Zp – Bolzen
Bremssystem elektr. Bremse / Druckluft
Stromabnehmer Lyra
Fahrzeugbreite 2,00 m
Anstrich der Personenfahrzeuge pastellgrün
Höchstgeschwindigkeit 25 km/h

Rollmaterial bei Betriebseinstellung

Triebfahrzeuge

Typ Nr. Baujahr Lieferfirmen Länge Gewicht Leistung Plätze Bemerkungen
   m     t     PS
Ce 2/2   1   1910  SWS/MFO  8,60    11     96   18 1951  Abbruch
Ce 2/2   2   1910  SWS/MFO  8,60    11     96   18 1953  an LCD
Ce 2/2   3   1910  SWS/MFO  8,60    11     96   18 1953  an LCD
Ce 2/2   5   1910  SWS/MFO  8,60    11     96   18 1953  an LCD
Ce 2/2   6   1910  SWS/MFO  8,60    11     96   18 1951  Abbruch
Ce 2/2   7   1911  SWS/MFO  8,60    11     96   18 1951  Abbruch

(Der Ce 2/2  4 wurde 1918 wegen Ueberbestand an die Städtische Strassenbahn Zürich StStZ verkauft)

Personenwagen

Typ Nr. Baujahr Lieferfirmen Länge Gewicht Plätze Bemerkungen
   m     t
C   11   1910      SWS  8,60     5   18 1951  Abbruch
C   12   1910      SWS  8,60     5   18 1953  an LCD

Dienstwagen

Typ Nr. Baujahr Lieferfirmen Länge Gewicht Ladegewicht Bemerkungen
   m     t      t
X  101   1911      SWS  5,85     5       5 1951  Abbruch  1)

1)  Spritzwagen.

Stationen und Haltestellen

Name Bahn km Höhe m.ü.M.  HG  NG  Depot  Remise
Chiasso Confine     0,0        235   2
Chiasso Boffalora (Depot)     1,6         *   1   4   1
Chiasso Bisio     2,1        264   2
Balerna     3,1        308   2
Coldrerio     4,9        358   2
Mendrisio (Kantonsspital)     6,6        359   2
Cantina di Mezzo     7,8        351   2
Capolago SBB    11,1        277   1  1
Riva S. Vitale    11,9        276   2

HG = Hauptgleise, NG = Nebengleise

Bilder aus der Betriebszeit

Ausschnitt aus dem Kursbuch Sommer 1947

Fotos nach der Betriebseinstellung (Spurensuche 2009)

Rollmaterial das bei andern Bahnen oder Museen erhalten blieb

 

 

 

Literatur

Schweiz. Eisenbahnstatistik 1935 / 1946, Amt für Verkehr
Schienennetz Schweiz, AS Verlag
Aufgehobene Bahnen in der Schweiz, VRS Verlag