Langenthal – Jura Bahn (LJB)

Strecke: Niederbipp – Oensingen Schulhaus (Endhalt)

Der CFe 4/4 Nr. 2 in Oensingen Schulhaus. 1907                                       Foto  Archiv BBC

Hier liegt die Strecke

Niederbipp liegt 17 km östlich von Solothurn an der Strecke nach Olten.

Geschichte

1907 nahm die Langenthal-Jura Bahn LJB, die Strecke Langenthal – Niederbipp – Oensingen Schulhaus in Betrieb. In Niederbipp kam es zum Zusammenschluss mit der Solothurn – Niederbipp Bahn SNB. Obschon Niederbipp und Oensingen bereits durch die SBB verbunden waren, glaubte man einen grossen Teil der Arbeiter welche in den Fabriken von Klus arbeiteten zwischen Oensingen und Solothurn bezw. Aarwangen auf der Schmalspur befördern zu können. Dies weil das Fahrplanangebot der LJB / SNB wesentlich besser war als dasjenige der SBB.

Während Jahren ging die Rechnung auf und morgens und abends konnten mehrere hundert Arbeiter befördert werden. Die Situation änderte sich schlagartig als die SBB ihren Regionalfahrplan massiv ausbauten. Die kürzere Reisezeit liess nun die meisten Arbeiter aus Solothurn auf die SBB umsteigen.

Wegen der stark gesunkenen Frequenzen stellte die LJB die Strecke Oensingen SBB – Oensingen Schulhaus ersatzlos ein, während Oensingen SBB – Niederbipp vorerst noch weiter betrieben wurde. In den Kriegsjahren hatte auch die LJB grosse Finanzprobleme und ein Hilfsgesuch an den Kanton Bern wurde abgeschickt. Dieser war bereit zu helfen, machte jedoch zur Bedingung dass die frequenzschwache und verwahrloste Teilstrecke von Niederbipp nach Oensingen SBB eingestellt werde. 1943 wurde der Betrieb auf diesem Teilstück ebenfalls eingestellt und die Gleisanlagen sofort entfernt. Der Rohstoff Eisen war im Krieg äusserst begehrt.

Neubau der Strecke Niederbipp – Oensingen SBB

Um die ASm Strecken auch am nordöstlichen Teil an das Schnellzugsnetz der SBB anzubinden wurde die 1943 aufgelassene Teilstrecke der LJB zwischen Niederbipp und Oensingen wieder erstellt. Die 1,7 km lange Neubaustrecke führt jedoch nicht mehr der Hauptstrasse entlang, sondern liegt parallel zur SBB Strecke. Die Eröffnung fand am 9. 12. 2012 statt.

Streckenführung

Nach der Station Niederbipp drehte die Bahn in enger Kurve gegen Norden und erreichte alsbald die Hauptstrasse nach Oensingen. In Randlage folgte das Gleis nun der Strasse bis vor Oensingen wo mit einem kurzen Stück Eigentrassee zur SBB Station abgeschwenkt wurde. Anschliessend kehrte das Gleis wieder zurück auf die Hauptstrasse und kreuzte die OeBB Strecke niveaugleich. Auf der Hauptstrasse gings nun weiter bis in die Ortsmitte und zum Endhalt Schulhaus. An Kunstbauten war nur eine kleine Brücke vorhanden.

Die Fahrzeit betrug 14 Minuten.

Streckenskizze                                                                                                                               map.search.ch

Verlauf der LJB Strecke in Oensingen SBB                                                                                map.search.ch

Was blieb erhalten?

Von der eingestellten Strecke ist heute nichts mehr erkennbar. Während vielen Jahren bis zum Umbau der Gleisanlagen in Niederbipp 1961 war noch ein kurzes Streckenstück als Abstellgleis erhalten geblieben.

Allgemeine Daten

Betriebsaufnahme Strecke:
Niederbipp – Oensingen Schulhaus             26.10.1907
Betriebseinstellung Strecke:
Oensingen SBB – Oensingen Schulhaus             14.05.1928
Niederbipp – Oensingen SBB              9.05.1943
Streckenabbruch           anschliessend
Ersatzbetrieb                  SBB             1)
Streckenlänge               4,0  km
Strassenstrecken               1,8  km
Spurweite             1000  mm
Grösste Neigung                40  0/00
Stationen und Haltestellen aufgehoben                   7
Tiefste Station     (Oensingen Schulhaus)            459  m.ü.M.
Höchste Station          (Niederbipp)            468  m.ü.M.
Anzahl Tunnel                  —-
Anzahl Brücken      (über 2 m Länge)                    1
Betriebsart              Elektrisch
Elektrischer Betrieb ab              Eröffnung
Stromsystem             Gleichstrom
Spannung                1200  V
Anzahl Zugspaare                   5

1) für die Strecke Niederbipp SBB – Oensingen SBB,  (Oensingen SBB – Oensingen Endhalt blieb ohne Ersatzbetrieb).

Stationen und Haltestellen

Name Bahn km Höhe m.ü.M.  HG  NG Bemerkungen
Niederbipp      10,9       472 noch in Betrieb
Oensingen SBB      13,4       466   2   1
Oensingen Schulhaus      14,9       460   2

HG = Hauptgleise, NG = Nebengleise
Weitere Haltestellen waren: Niederbipp Dürrmühle, Niederbipp Enge, Oensingen Stampfe, Oensingen Oberdorf und Oensingen Mitteldorf.

Bilder aus der Betriebszeit

Ausschnitt aus dem Kursbuch 1927

Fotos nach der Betriebseinstellung

Die Neubaustrecke Niederbipp – Oensingen SBB

Die Gegend zwischen Niederbipp und Oensingen ist bereits stark industriealisiert und es entstehen laufend weitere Arbeitsplätze. Um den OeV zu optimieren wurde beschlossen die ASm Strecke von Niederbipp bis Oensingen SBB zu verlängern mit der neuen Zwischenstation Niederbipp Industrie.
Die ASm, Aare Seeland mobil, ist die Nachfolgegesellschaft der LJB und betreibt noch weitere Bahn- und Buslinien.
Nach 69 Jahren Unterbruch ist es also wieder möglich schmalspurig von Solothurn oder Langenthal nach Oensingen zu gelangen.
Allerdings hat die im Dezember 2012 eröffnete 1,7 km messende Neubaustrecke, welche parallel zur SBB Doppelspur verlegt wurde, mit der ehemaligen LJB Stecke nichts gemeinsames. (Abgesehen davon dass Ausgangs- und Endpunkt identisch sind mit der alten LJB Strecke, welche bekanntlich entlang der Hauptstrasse verlief).

 

 

 

Literatur

Oberaargauer Schmalspurbahnen, Eisenbahn Verlag
Schienennetz Schweiz, AS Verlag
Aufgehobene Bahnen in der Schweiz, VRS Verlag
Aare Seeland mobil, Prellbock Verlag